Ansprache Adolf Hitlers am 15. März 1938 auf dem Heldenplatz in Wien
Ansprache Adolf Hitlers am 15. März 1938 auf dem Heldenplatz in Wien

© Bundesarchiv

Österreich
03/03/2018

Die profil-Titelgeschichte: 1938 - Der "Anschluss"

Die Tage des „Anschlusses“ Österreichs an Nazi-Deutschland im März 1938 sind ein schwarzes Loch in unserer Erinnerung. Die Österreicher waren der Demokratie entwöhnt, ihre Institutionen unterwandert, Europa befand sich auf einem Ego-Trip.

von Christa Zöchling

Das „Anschluss“-Jubiläum ist ein schwieriges Gedenken. Die Tage im März 1938 haben zwar einen Staat von der Landkarte gelöscht, doch einen Gutteil seiner Vertreter und Institutionen unter neuen Bezeichnungen und Symbolen und mit neuen Karrieren wieder auferstehen lassen. Österreich ist seinem Untergang entgegengetaumelt, weil ein entschlossener, vor Ehrgeiz glühender Kern illegaler Nationalsozialisten dem „Führer“ in der Reichskanzlei in Berlin entgegen arbeitete. Die herrschende Elite war nicht in der Lage gewesen, das Land gegen Adolf Hitler zu einen, der Staatsbürger der Demokratie entwöhnt, Europa im heutigen Sinn noch nicht vorhanden.

.....

Lesen Sie die Titelgeschichte von Christa Zöchling in der aktuellen Printausgabe oder als E-Paper!