Titelgeschichte: Das schwache Geschlecht

Titelgeschichte: Das schwache Geschlecht

Junge Männer mit schlechter Ausbildung haben auf dem Arbeitsmarkt praktisch keine Chance mehr. Das birgt enormen sozialen Sprengstoff.

Die Wiener U-Bahn-Linie U6 muss dieser Tage als Synonym für so ziemlich alles herhalten, was falsch läuft in Österreichs Städten: Drogen, Bandenkriege, Gewalt. An besagter U6 entscheidet sich die Zukunft Österreichs. Aber nicht an den neuen Drogen-Hotspots beim Brunnenmarkt, die von der Polizei geräumt wurden, sondern in einem unscheinbaren Gebäude bei der U-Bahn-Station Gumpendorfer Straße. Dort liegt der Hotspot der heimischen Arbeitslosigkeit: das Arbeitsmarktservice (AMS) für Jugendliche. 14.500 junge Menschen zwischen 15 und 21 gehören dort zur Klientel, die bei den ersten Schritten im Arbeitsleben ausrutschten – oder gar schon davor …

Sven Gächter im Gespräch mit Clemens Neuhold

Lesen Sie die Titelgeschichte von Clemens Neuhold in der aktuellen Printausgabe oder als E-Paper!