© APA/HELMUT FOHRINGER

Österreich
04/01/2021

Umfrage: Jeder Zweite hält den Umgang mit Corona für „zu sorglos“

Neun Prozent finden, die Österreicher seien im Alltag „zu vorsichtig“.

49% der Österreicherinnen und Österreicher meinen, das Verhalten im Corona-Alltag sei grundsätzlich „zu sorglos“. Das sind um 12 Prozentpunkte weniger als bei einer gleichlautenden Befragung im vergangenen September. Vier von zehn (38%) halten laut der vom Meinungsforschungsinstitut Unique research für profil durchgeführten Umfrage den Umgang mit der Pandemie für „angemessen“ (September 2020: 31%).

9% der Befragten sind der Ansicht, die Bevölkerung sei „zu vorsichtig“ (September 2020: 6%). Nach Parteipräferenzen ergeben sich große Unterschiede: Im ÖVP-Lager ist die Zahl jener, die eine übergroße Vorsicht bemerken, verschwindend gering (1%), unter FPÖ-Wählerinnen und -Wählern beträgt der Anteil hingegen 31%.

eine 23degrees Grafik Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine 23degrees Grafik zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte 23Degrees zu.