© APA - Austria Presse Agentur

Österreich
04/08/2022

Zitate der Woche: "Hier muss ich mich leider entschlagen"

Zwischen U-Ausschuss und "saublöden Geschichten": Die Politik-Zitate der Woche.

"Wer sich testen lassen will, bekommt einen Test." - Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) am ersten Tag der Corona-Testreduzierung auf fünf Stück pro Monat.

"Eine saublöde Geschichte, die sehr peinlich ist." - Cobra-Chef Bernhard Treibenreif geniert sich nach einem Alkohol-bedingten Unfall der Personenschützer der Familie von Kanzler Karl Nehammer (ÖVP).

"Heute ist eine rote Linie in der politischen Auseinandersetzung massiv überschritten worden." - Die von der SPÖ bekannt gemachten anonymen Vorwürfe empören Nehammer.

"Personenschutz ist kein Luxus." - Sondern eine Notwendigkeit, sagt der Kanzler.

"Wir sind uns beide bewusst, dass der Feind der Freiheitlichen Partei nicht im Schatten des eigenen Hauses sitzt." - Blauer Sonnenschein: Manfred Haimbuchner und sein Verhältnis zu Herbert Kickl.

"Gerade bei den Grünen, die im U-Ausschuss eine tragende Rolle einnehmen, ist die Heuchelei himmelschreiend." - Selbst der Koalitionspartner ist gemein zur ÖVP, sagt Generalsekretärin Laura Sachslehner.

"Und wenn ein Wiener sagt: 'Eigentlich eh nicht schlecht', dann ist es ja das höchste Lob." - Gemein, die Zweite: Wiens Altbürgermeister Michael Häupl (SPÖ) über Pamela Rendi-Wagners Kanzlerrede.

"Da kommt ein Tsunami auf uns zu und wir reden darüber, dass die Bundesregierung Schnorchel gerade ausgibt." - Ex-Kanzler Christian Kern (SPÖ), Inflationsrettungsschwimmer.

"Das Windrad ist die neue Freiheitsstatue gegen Diktatur und Krieg." - Wind of Change: Stefan Kaineder, grüner Umweltlandesrat in Oberösterreich, spürt ein Lüftchen.

"Ich stelle mir die Frage: Was würde die Liebe tun?"- NEOS-Gründer Matthias Strolz und sein Umgang mit Häme.

"Hier muss ich mich leider entschlagen." - Unternehmer Siegfried Wolf hat im U-Ausschuss auf fast alle Fragen eine Antwort.