Gudenus muss seine Aussage widerrufen

© APA - Austria Presse Agentur

Österreich
08/14/2020

Zitate der Woche: "Über Tinder sicher nicht"

Die Politik-Zitate der Woche.

"Das geht Sie eigentlich einen feuchten ..... an, aber eines verrate ich Ihnen: über Tinder sicher nicht." - Johann Gudenus auf die Frage, wie er mit dem Glücksspielautomaten-Jäger und Ibiza-Hintermänner-Aufdecker Gert Schmidt in Kontakt gekommen ist.

"Es ist eine Illusion zu glauben, dass wir ohne eine Insolvenzwelle durch die Krise kommen." - Optimismus klingt anders, Wifo-Chef Christoph Badelt bleibt angesichts von Corona Realist.

"Der Herbst wird dann keine Katastrophe, wenn wir konsequent sind." - Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) wirkt eine Spur optimistischer.

"So kalt wird uns das Virus nicht mehr erwischen." - Grünen-Chef Werner Kogler sieht das ähnlich.

"Die wollten halt ihren ganz normalen Wahnsinn - wie jede Wintersaison - durchziehen. Wenn das Geld nur so in die Kassen prasselt, wer könnte da widerstehen?" - Schriftsteller Felix Mitterer über Ischgl.

"Ich werde das Vergnügen beim Gürtel jedenfalls auslassen." - Wiens Finanzstadtrat Peter Hanke (SPÖ) will nicht mit den Grünen ins Pop-up-Schwimmbecken.

"Die Grünen sind dort wo sie hingehören, nämlich im Zentrum der Macht." - Kogler sieht seine Partei woanders, nämlich am Zenit.

"Das war einer der besten Momente in der Geschichte unseres Landes." - Ex-Kanzler Christian Kern (SPÖ) erinnert sich an die Flüchtlingshilfe im Jahr 2015.

"Frau Schramböck, haben Sie schon einmal acht Stunden lang bei über 30 Grad mit Maske gearbeitet?" - SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner wünscht der Wirtschaftsministerin eine schweißtreibende Tätigkeit wegen deren Ablehnung einer bezahlten Maskenpause.

"Wir sind jetzt die Depperten, obwohl wir uns auf Profis verlassen haben." - Commerzialbank-Aufsichtsratsvizechef Wilhelm Grafl will nicht Schuld an der Pleite sein.

"Es war eine Ausnahmesituation. Es sind die Verordnungen des Gesundheitsministers, der stark in der Pflicht war." - Verfassungsministerin Karoline Edtstadler (ÖVP) nimmt Gesundheitsminister Anschober wegen der vom Verfassungsgerichtshof aufgehobenen Corona-Verordnungen in Schutz...

"Ich habe ihm die Expertise des Verfassungsdienstes angeboten, aber diese wurde dazumal nicht in Anspruch genommen." - ...und schiebt ihm im gleichen Atemzug den Schwarzen Peter zu.

"Es sollen lieber mehr Menschen leben können - und wir kommen jetzt einmal ohne Theater aus." - Corona-Kulturkampf: Albertina-Direktor Klaus Albrecht Schröder will Subventionen Richtung Museen umleiten.

"Dass Corona bei vielen den Geist mehr gefährdet als den Körper, wurde in den vergangenen Monaten immer wieder eindrucksvoll dokumentiert." - Staatsopfern-Chef Bogdan Roscic ortet Sauerstoffmangel in Schröders Albertina.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.