#brodnig: Die Hölle heißt Captcha
Gesellschaft

#brodnig: Die Hölle heißt Captcha

Sind Sie ein Roboter? Und wenn nicht: Sind Sie da sicher?

Manchmal zweifle ich ja an meinem eigenen Menschsein - und der Grund dafür ist das Internet. Online muss man häufig sogenannte "Completely Automated Public Turing test to tell Computers and Humans Apart" - kurz Captchas - ausfüllen. Diese Tests sollen verifizieren, dass ein Mensch an der Tastatur ist und nicht irgendein maschineller Spam-Account, der Onlineformulare automatisiert vollschreibt. Captchas sollen uns also vor Spam-Postings schützen - das Problem ist nur, dass diese Tests extrem schwer geworden sind. Häufig muss man von einem Bild die angezeigten Buchstaben und Zahlen ablesen und diese dann ins vorgesehene Feld eingeben (eine Übung, die Spambots nicht einfach so erfüllen können). Allerdings schauen die "Buchstaben" und "Zahlen" mittlerweile oft wie das Geschreibsel einer verwirrten Person mit zu vielen Bleistiften aus. Regelmäßig scheitere ich daran, zu erkennen, welche Wörter mir angeblich eingeblendet werden.


Ich war bisher davon überzeugt, dass ich PKWs einwandfrei erkennen kann. Doch offensichtlich kann man selbst bei dieser Übung scheitern.

Auch gibt es modernere Formen von Captchas: Manchmal muss man einfach anklicken, dass man kein Roboter ist. Oder es werden einem mehrere Bilder eingeblendet, und man muss beispielsweise alle Fotos auswählen, auf denen Autos zu sehen sind. Ich war bisher davon überzeugt, dass ich PKWs einwandfrei erkennen kann. Doch offensichtlich kann man selbst bei dieser Übung scheitern. Dass ich bei solchen Aufgaben, die testen, ob ich ein Mensch oder ein Spambot bin, regelmäßig kläglich versage, gibt mir zu denken. Ich sehe nur drei mögliche Erklärungen dafür: 1.) Ich bin gar kein Mensch, sondern nur ein menschenähnlicher Roboter. In diesem Fall wäre ich sehr dankbar, wenn mir mein Erschaffer das endlich offiziell mitteilen könnte. 2.) Ich bin ein Mensch, aber einfach unfähig. 3.) Die Maschinen rächen sich an uns Menschen, indem sie uns zunehmend unlösbare Aufgaben stellen und verunsichern. Ich möchte Ihnen keine Angst machen, aber ich halte Szenario 3 für die wahrscheinlichste Variante.

Wie denken Sie darüber? Schreiben Sie mir unter
ingrid.brodnig@profil.at
facebook.com/brodnig
twitter.com/brodnig

Kommentar verfassen
  • Claudia Uhlir Mi, 14. Feb. 2018 10:04

    Großartige Analyse, von der ich jetzt nicht weiß, ob sie mich beruhigen oder beunruhigen soll. Dass ich in meinem Scheitern nicht alleine bin, beruhigt mich. Die möglichen Ursachen allesamt nicht.

    Melden