Kapsch für Van der Bellen
Österreich

Kapsch für Van der Bellen

Am 21. November wird Georg Kapsch, Präsident der Industriellenvereinigung (IV), erstmals öffentlich als Unterstützer für Bundespräsidentschaftskandidat Alexander Van der Bellen auftreten.

„Als Privatperson“, wie er ausrichten lässt. Für den „Dialog mit Unternehmern“ in der Wiener Albertina angekündigt ist auch Strabag-Chef Hans Peter Haselsteiner. Zwischen Kapsch und Haselsteiner sollen zuletzt die Funken geflogen sein. Der Bau-Tycoon fährt eine scharfe Medien-Kampagne gegen Van der Bellens Gegner Norbert Hofer. Er wollte dafür die Unterstützung des IV-Präsidenten Kapsch. Doch dieser lehnte ab, immerhin ist die Industrie zwischen Van der Bellen und Hofer gespalten. Aus Ärger beendete Haselsteiner die IV-Mitgliedschaft der Strabag. Nun können die beiden doch auf Van der Bellen anstoßen – rein privat natürlich.

Kommentar verfassen
  • Peter Eberl (pete7) Fr, 18. Nov. 2016 14:35

    Das nennt man doch Erpressung?? Oder??
    Da erhebt sich die Frage ob K. der Richtige für diesen Posten ist, wenn er schon umfällt, wenn jemand aus der IV austritt!!

    Melden
  • Di, 15. Nov. 2016 08:34

    Und dann?

    Rad'l umgefallen + China = Glocke kaputt!

    Das lass ich ausrichten!

    Melden