© APA/dpa-Zentralbild/Matthias Hiekel

Wissenschaft
02/17/2017

Herzinfarkt durch Medikamente?

Kurz gefragt.

Wer sich Grippe oder einen grippalen Infekt einfängt, hat in den ersten Tagen ein erhöhtes Herzinfarktrisiko. Das ist lange bekannt, doch nun warnt ein Forscherteam aus Taipeh, dass ausgerechnet die Einnahme marktüblicher Entzündungshemmer dieses Risiko noch weiter steigern könnte.

Dies ergab die Auswertung der Daten von knapp 10.000 Patienten, die aufgrund von Atemwegsinfekten in stationärer Behandlung waren. Das Resultat sei bedeutsam, meinen die Mediziner, weil sehr viele Menschen bei Infekten solche Präparate schlucken. Der Kausalzusammenhang müsse allerdings erst näher untersucht werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.