Stichwahl um die Hofburg: Hofer gegen Van der Bellen

Wahlgewinner Hofer, FPÖ-Chef Strache
Wahlgewinner Hofer, FPÖ-Chef Strache

Wahlgewinner Hofer, FPÖ-Chef Strache

Das Rennen um die Hofburg wird zwischen Norbert Hofer und Alexander Van der Bellen entschieden: Alle Ergebnisse, Stimmen und Hintergrundinfos zur Bundespräsidentenwahl im Überblick.

++ ZUM AKTUELLEN LIVE-TICKER ++

Wahltag in Österreich: Norbert Hofer und Alexander Van der Bellen kämpfen heute um den Einzug in die Hofburg: Alle Ergebnisse (ab 17 Uhr), Stimmen und Hintergrundinfos zur Bundespräsidentenwahl 2016.

Stichwahl um die Hofburg: Hofer gegen Van der Bellen

Norbert Hofer hat den ersten Durchgang der Bundespräsidentschaftswahl überlegen gewonnen. Der FPÖ-Kandidat kommt laut Hochrechnungen auf 35,3 Prozent der Stimmen . In der Stichwahl trifft der auf den ehemaligen Grünen-Chef Alexander Van der Bellen .

profil fing die Reaktionen auf das Ergebnis ein.

++ Hochrechnung inklusive Briefwahlprognose

Norbert Hofer: 35,3%
Alexander Van der Bellen: 21,3%
––––
Irmgard Griss: 19,0%
Andreas Khol: 11,1%
Rudolf Hundstorfer: 10,9%
Richard Lugner: 2,3%

Wer gewinnt die Stichwahl?

  • Norbert Hofer
    50,4%
  • Alexander Van der Bellen
    49,6%

++ Herbert Lackner analysiert das heutige Ergebnis

++ FP-Chef Strache im Gespräch mit profil

++ Hofer gegen Van der Bellen

++ Wahlkampf brutal

Auf die nächsten vier Wochen sollten wir uns nicht freuen. Den Kommentar von Rosemarie Schwaiger lesen Sie hier:

Van der Bellen, Hofer. Wer schafft es in die Hofburg?

++ Wahlbeteiligung gestiegen

Die Wahlbeteiligung ist gegenüber der letzten Präsidentschaftswahl 2010 deutlich gestiegen. Laut SORA schritten 68,1 Prozent der Wahlberechtigten zu den Urnen. Im Jahr 2010 lag die Beteiligung bei 53,6 Prozent.

++ 19:00 Uhr: Stichwahl Hofer gegen Van der Bellen

Norbert Hofer: 35,4%
Alexander Van der Bellen: 21,4%
––––
Irmgard Griss: 19,0%
Andreas Khol: 11,2%
Rudolf Hundstorfer: 10,9%
Richard Lugner: 2,3%

++ Die vierte Republik

30 Jahre nach Haiders Machtübernahme ist die FPÖ angekommen. Aber wo genau? Den Kommentar von Christian Rainer lesen Sie hier:

++ Chronik eines angekündigten Todes

SPÖ und ÖVP kann man nach diesem Sonntag endgültig nicht mehr Großparteien nennen. Vielleicht realisieren sie es diesmal auch. Den Kommentar von Eva Linsinger lesen Sie hier:

++ 18:10 Uhr: Norbert Hofer klar auf Platz 1

Norbert Hofer: 35,3%
Alexander Van der Bellen: 21,4%
Irmgard Griss: 18,9%
Andreas Khol: 11,2%
Rudolf Hundstorfer: 10,9%
Richard Lugner: 2,3%

++ Wahlverhalten nach Geschlecht

++ Der Wahltag in Bildern

Bilder zur Bundespräsidentenwahl

Alexander Van der Bellen bei der Stimmabgabe

Bilder zur Bundespräsidentenwahl

Irmgard Griss bei der Stimmabgabe

++ Lugar in der Hofburg

Klubobmann des Team Stronach ist auch in der Hofburg und geht mit FPÖ-Volksanwalt Peter Fichtenbauer auf Tuchfühlung.

++ 17:50 Uhr: Stichwahl fix: Hofer gegen Van der Bellen

Norbert Hofer: 35,5%
Alexander Van der Bellen: 21,1%
Irmgard Griss: 18,8%
Andreas Khol: 11,2%
Rudolf Hundstorfer: 11,0%
Richard Lugner: 2,3%

#bpwahl16: Die lustigsten Reaktionen im Netz

Die unterhaltsamsten und witzigsten Postings zur Bundespräsidentschaftswahl:

++ "Der gute Strache": Warum Hofer allen davon fuhr

Hofer ist der "gute Strache", der "gemäßigte Blaue", der einzig "Junge und Vitale". Auf meiner Tour als profil-Wahltaxler zeigte sich rasch, dass der blaue Kandidat allen davon fahren könnte. Die Analyse von Clemens Neuhold lesen Sie hier.

Rudolf Hundstorfer – der gescheiterte Kandidat

Der ehemalige Sozialminister Rudolf Hundstorfer ist gescheitert. Vermutlich hat kein anderer Kandidat an den medialen Anforderungen dieses Wahlkampfs so gelitten. Lesen Sie hier die Analyse von Christa Zöchling.

++ 17:35 Uhr: Neue Hochrechnung

Norbert Hofer: 36,6%
Alexander Van der Bellen: 19,8%
Irmgard Griss: 18,7%
Rudolf Hundstorfer: 11,3%
Andreas Khol: 11,2%
Richard Lugner: 2,4%

++ 17:30 Uhr: "Ich harre mit großen Erwartungen"

Strache kommt mit EU-Abgeordneten Vilimsky im Schlepptau in die Parteizentrale und klopft Kickl anerkennend auf die Brust.

Kickl sagt süffisant grinsend: "Ich harre mit großen Erwartungen den morgigen Pateisitzungen von SPÖ und ÖVP."

++ 17:00 Uhr: Die erste Hochrechnung

Norbert Hofer: 36,7%
Alexander Van der Bellen: 19,7%
Irmgard Griss: 18,8%
Rudolf Hundstorfer: 11,2%
Andreas Khol: 11,2%
Richard Lugner: 2,4%

++ Aus der FPÖ-Parteizentrale

FPÖ-Anhänger prosten, breites Grinsen, tuscheln: "Bin gespannt auf das blöde Gesicht von Van der Bellen", sagt einer. Ein anderer: "Und die eingesprungene Euler-Rolle (gemeint ist der SPÖ-Kommunikationschef) hat schon wieder versagt."

++

++ Von der FPÖ-Wahlfeier

Im Pressezentrum haben sich die engsten Vertrauten eingefunden, kleine Papier-Österreichfahnen werden verteilt - hier bereitet man sich schon aufs Feiern vor. Freiheitliche Klubmitarbeiter, Wiener Bezirkspolitiker und Granden wie der einstige Parteichef Hilmar Kabas sind da.

Der Liesinger FPÖ-Chef scherzt mit seinen Parteifreunden: "Die ÖVP hat vor der Parteizentrale schon schwarze Kisten aufgestellt, zum Trauern." (Gemeint sind schwarze Hütten, der Cateringfirma, aus denen ausgeschenkt wird.) – Jakob Winter

++ Spannung vor erster Hochrechnung

Kurz vor Wahlschluss steigt die Spannung bei der Bundespräsidentschaftswahl 2016. Um 17.00 Uhr werden erste Ergebnisse und Hochrechnungen veröffentlicht. Die Kandidaten hatten bis Sonntagmittag alle ihre Stimme abgegeben. Das vorläufige Endergebnis wird wie üblich rund um 19.30 Uhr erwartet

++ Aufdrehen! Der Soundtrack für den Wahltag

Ob Jubelszenen, Ausreden oder Zukunftspläne: Wir haben für die Kandidatin und Kandidaten zur Bundespräsidentschaftswahl 2016 die passenden Lieder ausgesucht.

Hofer führt bei profil-Wahltaxi

++ Abgefahren

Das profil-Wahltaxi war wieder unterwegs. Wer wählt wen und warum? Eine Umfrage der anderen Art – nicht unbedingt repräsentativ, aber enorm aufschlussreich.

++ Das profil-Bullshit-Bingo zur Wahl

Hier geht's zum profil-Bullshit-Bingo . Spielregeln: Bei entsprechender Nennung der oben abgebildeten Sätze oder sinnverwandter Paraphrasen in TV-Diskussionen von der Liste streichen. Bei einer gefüllten Reihe, Spalte oder Diagonale „Bingo“ rufen, twittern oder auf Facebook posten. #profilbingo

Bullshit-Bingo zur Wahl

Bullshit-Bingo zur Wahl