Ein Schüler führt einen Corona-Gurgeltest durch.

Ein Schüler führt einen Corona-Gurgeltest durch.

© APA/GEORG HOCHMUTH

Österreich
07/31/2021

Keine Testpflicht für geimpfte Schüler

Geimpfte Schüler ersparen sich drei Covid-19-Tests pro Woche, auch die Maskenpflicht könnte fallen. Vor Schulen soll es Impfboxen geben.

von Clemens Neuhold

Unterrichtsminister Heinz Faßmann will geimpfte Schüler von den drei verpflichtenden Tests pro Schulwoche befreien. Denkbar sei außerdem eine Befreiung von der Maskenpflicht, dort, wo sie noch bestehe. Diesen Punkt wolle er aber noch genauer abwägen, sagt Faßmann. „Ein junger Mensch, der geimpft in der Klasse sitzt, soll etwas davon haben. Privilegien für Geimpfte: Das ist generell Regierungslinie.“

Den Bundesländern empfiehlt der Unterrichtsminister, Impfboxen an größeren Schul-Standorten einzurichten. Bei den Tests für Ungeimpfte peilt Faßmann eine kritische Zahl an genaueren PCR-Tests an. Angesichts der fehlenden Labor-Infrastruktur in vielen Regionen außerhalb Wiens ist jedoch weiterhin mit einer Mischung aus Antigen- und PCR-Tests zu rechnen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.