profil-Umfrage

Umfrage: Mehrheit will statt Impflotterie Bonus für belastete Berufsgruppen

36% für Zahlungen an besonders betroffene Berufsgruppen, 25% wollen das Geld einsparen.

Drucken

Schriftgröße

Wie eine vom Meinungsforschungsinstitut Unique research für die aktuelle Ausgabe von profil durchgeführte Umfrage zeigt, spricht sich nach Absage der Impflotterie eine Mehrheit für Zahlungen an besonders betroffene Berufsgruppen aus. Befragt, was mit der angedachten Milliarde Euro geschehen soll, antworten 36% mit „soll als Bonus an Berufsgruppen fließen, die in der Pandemie besonders belastet waren, wie Ärzte oder Pflegekräfte“. 25% sind dafür, dass das Geld stattdessen eingespart werden soll, 19% würden sich eine Prämie für alle bisher und neu geimpften Personen wünschen. 10% antworten, man soll die Summe für Long-Covid-Therapien einsetzen, 4% sind für „Sonstiges“, 6% machten keine Angabe.

(n = 500, maximale Schwankungsbreite +/- 4,4 %)