"Ich komme immer in Fahrt"
Österreich

"Ich komme immer in Fahrt"

Die Politik-Zitate der Woche.

"Wenn dieser Weg weiter verfolgt wird, ist völlig wurscht, auf welchem Sessel Kickl sitzt, das geht sich dann einfach nicht aus" - Wiens ÖVP-Chef und Ex-Minister Gernot Blümel will nicht mehr neben seinem Ex-Regierungskollegen sitzen.

"Vieles, was man mir vorwirft, ist genau jenes Anpatzen, mit dem der Ex-Kanzler nichts zu tun haben will." - Kickl fühlt sich vom Ex-Partner gemobbt.

"Die ÖVP muss wissen, dass ein Nein zu Kickl für uns eine Hürde ist, die nicht zu nehmen ist" - FPÖ-Generalsekretär Christian Hafenecker will für die ÖVP keine großen Sprünge machen.

"Wir werden nicht die Flucht antreten, wenn man uns zu Sondierungen einlädt." - Es gibt ja noch andere. Grünen-Chef Werner Kogler würde vielleicht schon mit türkis...

"Ich bin jetzt für Kurz, was Soros für Orban ist - der leibhaftige Dämon." - Kurz appelliert an "dunkle Gefühle", findet Polit-Berater Tal Silberstein.

"Kurz hat Schiss vor Pilz." - JETZT-Chefin Maria Stern sieht eine andere Bedrohung auf den Ex-Kanzler zukommen.

"Wenn wir kämpfen, tun wir es deshalb, um zu gewinnen." - Pilz bäumt sich auf.

"Mit Dönmez im selben Unterstützungsboot werde ich seekrank." - Aber ohne Unterstützung vom eigenen Abgeordneten Alfred Noll.

"Das ist sehr interpretationselastisch." - Tierschutzbeauftragte Philippa Strache würde wohl nicht in fremde Ställe einbrechen.


Wir brauchen Spitzenpolitiker, die Wahlen gewinnen und nicht verlieren

"Es rennen viel zu viele zu Tode gecoachte Zombies herum." - Ungecoacht, Beate Meinl-Reisinger.

"Die Schmerzgrenze haben wir schon erreicht - mit Christian Kern, auch mit Werner Faymann. Das waren die schlechtesten Ergebnisse der SPÖ." - Burgenlands Landeshauptmann Hans Peter Doskozil hofft auf Linderung.

"Am Ende muss das jeder für sich selbst entscheiden. Aber wir brauchen Spitzenpolitiker, die Wahlen gewinnen und nicht verlieren." - Rücktritt bei Misserfolg? Doskozil lässt SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner zumindest die eine Wahl.

"Lassts mir den Dosko grüßen!" - Unbeeindruckt. Rendi-Wagner trifft auf Wahlkampftour am Naschmarkt Doskozils Landsleute.

"Seine Arbeit fruchtet." - Nicht nur Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka sieht in Johannes Hahn eine feine Wahl für den EU-Kommissar.

"Ich komme immer in Fahrt." - Sobotka ist ein "Politiker mit Leidenschaft".

Kommentar verfassen
  • Erna Ochsner (Rotefini) Sa., 20. Juli. 2019 08:45

    Ja, ja, der Herr Sobotka ! In gar nicht so ferner Zukunft wird in NÖ kein schwarzer Wind mehr wehen und dann sollten die Landesfinanzen geprüft werden ! Ich denke, diese sind durchaus mit (den desaströsen) in Wien vergleichbar , was bedeutet, unter jeder Kritik ! Der ehemalige, langjährige Finanzlandesrat von NÖ wird das sicher ganz genau wissen !

    Melden