Ein ukrainischer Soldat blickt auf Flammen, nachdem er während eines Selbstverteidigungskurses für Zivilisten am 4. März 2022 am Stadtrand von Lemberg (Westukraine) einen Molotow-Cocktail geworfen hat.

© APA/AFP/Daniel LEAL

profil-Umfrage
03/05/2022

Umfrage: Atomkrieg größte Sorge der Österreicher

38 % fürchten, dass Russland Atomwaffen einsetzt – Flüchtlingsstrom bereitet kaum Sorge.

38 % der Österreicherinnen und Österreicher bezeichnen  den Einsatz von russischen Atomwaffen als ihre größte Sorge im Ukraine-Krieg. 28 % fürchten in erster Linie, dass sich der Krieg auf EU-Staaten ausweitet. Das geht aus einer Umfrage hervor, die das Meinungsforschungsinstitut Unique research für das aktuelle profil durchgeführt hat.

Die wirtschaftlichen Folgen des Krieges bereiten vergleichsweise wenig Kopfzerbrechen. 14 % nennen eine große Wirtschaftskrise, 9 % stark steigende Energiepreise als ihre Hauptsorge. Kaum Thema ist der wachsende Flüchtlingsstrom. 4% geben an, dass ihnen vor allem die Aussicht auf viele neue Flüchtlinge das meiste Bauchweh bereitet.

(n=500; Schwankungsbreite: +/- 4 Prozentpunkte)

eine 23degrees Grafik Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine 23degrees Grafik zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte 23Degrees zu.