NEOS-Chefin Beate Meinl-Reisinger

NEOS-Chefin Beate Meinl-Reisinger

© APA - Austria Presse Agentur

Österreich
12/10/2021

Zitate der Woche: "Reißt euch einfach einmal ein bissel zusammen!"

Angelobungen, Appelle und Überraschungen: Die Politik-Zitate der Woche.

"Schön, dass Sie sich wieder die Zeit nehmen." - Es ist Angelobungszeit, Bundespräsident Alexander Van der Bellen führt durch die Veranstaltung.

"Was es aber immer braucht, ist, der Bevölkerung reinen Wein einschenken, faktenbasierte Entscheidungen und vor allem eine nachvollziehbare, intern gut abgestimmte und gemeinsame Kommunikation nach außen." - Empfehlung an das neue Regierungsteam, Van der Bellen.

"Ich werde mein Amt als Bundeskanzler mit großer Ernsthaftigkeit und Respekt angehen." - Neo-Regierungschef Karl Nehammer (ÖVP) will sich sehr bemühen.

"Ich gehe auf jeden Fall kommende Woche ins Bundeskanzleramt und schaue, wer da ist." - Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) lässt sich überraschen.

"Insgesamt denke ich, ein guter, ein realistischer Start, wo wir nicht gleich sozusagen nach den Sternen greifen." - Der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer begrüßt seinen neuen Bundesparteichef.

"Ich habe mich klar positioniert für Margarete Schramböck und das war dann auch sofort erledigt. Da hat es keine Diskussion gegeben." - Tirol hält, sagt Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP).

"Heinz Faßmann war ein unglaublicher Faßmann." - Magnus Brunner (ÖVP) entkommt beim ersten Interview als designierter Finanzminister ein Versprecher, aber er korrigiert sofort auf "Fachmann".

"Ich liebe es, wenn es rockt." - Innenminister Gerhard Karner (ÖVP), auch als "DJ Gerard" bekannt.

"Zuschauen ist nicht regieren." - SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner wünscht sich bei Corona Mut zu unpopulären Maßnahmen.

"Ich habe nicht nur kein Verständnis dafür, sondern ich fordere, dass wir mit dieser Klarheit eben auch Stellung beziehen, klar sehen, klarstellen, was dort vorgeht, wenn Staatsverweigerer, Demokratiefeinde, Neonazis und Neofaschisten in unseren Städten herumspazieren." - Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) hat mit dem Corona-Demonstranten gröbere Probleme.

"Meine Bitte an Sie ist: Wenn Sie uns als Politiker misstrauen, dann bitte misstrauen Sie auch Telegram-Gruppen und Facebook-Gruppen, die zum Teil mit Inhalten überfüllt sind, die sogar lebensbedrohlich sein können." - Nehammer sagt es freundlicher.

"Daher appelliere ich an Sie, werte Mitglieder der FPÖ: Reißt euch einfach einmal ein bissel zusammen!" - NEOS-Chefin Beate Meinl-Reisinger verliert die Geduld.

"Ich sehe in diesem Lockdown für Ungeimpfte eine fortgesetzte Entmenschlichung." - FPÖ-Chef Herbert Kickl beeindruckt das wenig ...

"Die unbefristete Verweigerung des Friseurbesuchs ist etwas Entwürdigendes. Was will man denn haben - dass die alle dann verwahrlost daherkommen, um sie erkennen zu können?" - ... denn er sorgt sich um die Langhaarigen.

"Die Österreichische Volkspartei, die ÖVP, ist nicht korrupt." - Der U-Ausschuss kommt, für ÖVP-Mandatar Christian Stocker Anlass zu dieser Feststellung.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.