© APA/ROLAND SCHLAGER

Österreich
11/13/2020

Zitate der Woche: "Wir haben sehr lange weggeschaut"

Die Politik-Zitate der Woche.

"Aktuell ist die Auswirkung sehr, sehr niedrig einzuschätzen." - Der "Lockdown light" nutzt gar nichts, bedauert Simulationsforscher Niki Popper.

"Das Experiment mit der Eigenverantwortung ist leider gescheitert." - Er kam ohnehin zu spät, sagt Unternehmerin Elisabeth Gürtler.

"Ich habe immer gesagt, wir werden nach zehn Tagen beginnen zu evaluieren. Wir haben heute Tag zehn." - Kommt der harte Corona-Lockdown? Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) ist am Donnerstag noch abwartend.

"Das ist keine Angelegenheit des Bildungsministers, sondern eine Sache des Gesundheitsministers in Zusammenarbeit mit der Regierungsspitze." - Minister Heinz Faßmann (ÖVP) baut in Sachen Schulschließungen schon vor.

"Alle, die jetzt gegen Schulschließung reden, müssen dazusagen, dass sie damit für Triage spätestens ab 18. November sind." - Für die Wittgenstein-Preisträger Peter Markowich, Georg Gottlob, Christoph Nägerl und Erich Gornik sind Schulen "einer der Treiber von respiratorischen Viren, das ist eine bewiesene Tatsache".

"Schulen zuzusperren ist eine Maßnahme mit wenig Nutzen, aber viel Schaden." - Für SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner sind Schulschließungen dagegen "das Gegenteil von Treffsicherheit und Wirksamkeit."

"Die Eltern haben mittlerweile mehr Angst vor Homeschooling als vor Corona." - FPÖ-Bildungssprecher Hermann Brückl warnt vor einer "Lost Generation".

"Wir haben eine schriftliche Stellungnahme vom Chef der AGES, dass die Datenbank eigentlich ausgelegt ist, um 7000 Salmonellenfälle im Jahr zu dokumentieren. Und mit dem Ding wollen wir eine Covid-Pandemie dokumentieren. Das kann nicht funktionieren" - Wiens Stadtrat Peter Hacker (SPÖ) zum Kuddelmuddel um die Coronazahlen.

"Je schlechter das eigene Leben in Österreich, desto stärker wenden sie sich einem radikalen Islam zu. (...) Dass muslimische Migranten-Buben von ihren Müttern zumeist wie kleine Prinzen behandelt werden, macht es auch nicht einfacher." - Aus dem Erfahrungsschatz von Rechtsanwalt Rudolf Mayer.

"Es gibt keine Radikalisierung ohne Moschee-Bezug. 99 Prozent der Moscheen werden aus dem Ausland gesteuert. Das gehört abgestellt." - Ednan Aslan, Professor für islamische Religionspädagogik, ist fürs Durchgreifen.

"Wir haben sehr lange weggeschaut." - Islamwissenschaftler Mouhanad Khorchide auch.

"Innenminister Nehammer glaubt, er kann islamistische Terroristen mit einem ÖVP-Parteibuch abwehren." - Ex-Mandatar Peter Pilz zum Zustand des österreichischen Nachrichtendienstes.

"Es kann nicht anders bezeichnet werden als ein absoluter Saustall." - FPÖ-Klubchef Herbert Kickl wollte einst im BVT ausmisten.

"Kickl hat einen Haufen Mist hinterlassen, nicht nur Pferdemist." - ÖVP-Klubchef August Wöginger hält ihn für den Verursacher.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.