© APA

Österreich
02/18/2022

Zitate der Woche: "Schleichen Sie sich"

Von Pilnacek bis Pandemie-Pause: Die Zitate der Woche.

"Die aktuelle Lage scheint uns ein würdiges Frühlingserwachen aus einem eingefahrenen Krisenmodus zu ermöglichen. Wir können die Maßnahmen, wenn Sie so wollen, Schritt für Schritt auf 'Standby' schalten." - Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) kündigte das Aus für die meisten Corona-Maßnahmen ab 5. März an.

"Das heißt nicht, dass die Pandemie bereits vorbei ist." - Wieder Hochfahren nicht ausgeschlossen, betont Mückstein.

"Ich sage das hier in aller Nachdenklichkeit, ob dieser Entscheidung, und auch gleichzeitig mit Nachdruck: Wir haben die Pandemie noch nicht überwunden, das Coronavirus ist nach wie vor ein Teil unseres Lebens." - Fix ist nix, meint auch Kanzler Karl Nehammer (ÖVP).

"Der Ausblick zeigt uns, dass wir vorsichtig und bedacht, aber mit Nachdruck Stück für Stück uns die Freiheit wieder gemeinsam zurückholen können, die uns das Virus genommen hat." - Nehammer sagt nicht "Freedom Day".

"Auch in meiner Seele schlagen zwei Herzen." - Die oberste Gesundheitsbeamtin und Gecko-Leiterin Katharina Reich ringt um Metaphern.

"Schauen ma, wie's läuft", meint Reich mit Blick auf den 5. März, denn: "Epidemiologisch ist nichts in Stein gemeißelt."

"Ich hoffe, dass das Virus sich an den Zeitplan der Regierung hält." - Virologin Dorothee von Laer wäre ein bisschen vorsichtiger gewesen.

"Wir können glücklicherweise weitere Lockerungsschritte verkünden. Ab 21. Februar wird das Maskentragen auch in der Sekundarstufe entfallen." - Große Freude bei Bildungsminister Martin Polaschek (ÖVP).

"Ich habe mich nicht dafür ausgesprochen, in den Klassen Masken wegzulassen. Masken sind gelinde, günstige und effektive Mittel, um Infektionen zu vermeiden. Daher empfehle ich, sie bis Ostern in Innenräumen zu verwenden." - Gecko-Mitglied Gerry Foitik unterstützt Polascheks Schritt nicht.

"Ich auch nicht." - Gecko-Kollege und Immunologe Andreas Bergthaler twittert.

"Ich auch nicht." - Und auch Gecko-Mitglied und Simulationsforscher Niki Popper kann Polascheks Freude nicht teilen.

"Ich finde diese Diskussion ein Stück scheinheilig." - Nehammer zur Aufregung um Johanna Mikl-Leitners "Rote bleiben Gsindl!"-SMS.

"Man muss nicht stur sein." - Abrücken von der Impfpflicht, Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP).

"Diese Absicherung wird uns die allgemeine Covid-19-Impfpflicht geben, an der wir als Bundesregierung selbstverständlich festhalten." - Mückstein bleibt beim Beschlossenen.

"Nach derzeitigem Stand ist das ein Ja." - Auch an den Strafen ab 15. März hält der Gesundheitsminister noch fest, aber: "Wir haben das Impfpflicht-Gesetz sehr bewusst flexibel gestaltet."

"Regierende sind viel stärker als früher nur am Verkauf von Politik interessiert. Der Inhalt ist völlig sekundär geworden. Sobald man mit einer Message hinausgehen kann, ist die Sache gelaufen." - Thomas Wieser, Ex-Sektionschef im Finanzministerium, rechnet ab.

"Afrika ist nicht nur ein Land, aus dem Flüchtlinge kommen." - Zwischen Speck und Paprika: Schramböck.

"Ich habe beim Klimaschutz nicht die Zeit, auf jene zu hören, die immer Nein sagen." - Umweltministeriin Leonore Gewessler (Grüne) zieht ihr Ding durch.

"Schleichen Sie sich." - Unfreundlicher Empfang für die Ermittler bei der Hausdurchsuchung im Büro des entmachteten Justiz-Sektionschefs Christian Pilnacek.

"Wer qualitätsvolle Radwege baut, wird glückliche Radfahrer ernten" - Aber nicht auf ihrer Stadtstraße: Wiens Verkehrsstadträtin Ulli Sima (SPÖ).