© Alexandra Unger

Titelgeschichte
10/23/2020

Streitfall Corona: Rosemarie Schwaiger und Alwin Schönberger diskutieren

Über kein anderes Thema wird so erbittert diskutiert wie über unseren Umgang mit dem Virus. Der Konflikt verläuft quer durch die Gesellschaft, zerstört wohlige Gewissheiten und bedroht die Demokratie. Aber worüber streiten wir da eigentlich? Ein klärendes Gespräch.

von Sebastian Hofer, Rosemarie Schwaiger , Alwin Schönberger

Es geht ein Riss durch Europa. Er hat keine eindeutigen Grenzen, verläuft bisweilen unter der Oberfläche, aber er ist nicht mehr zu übersehen. Manchmal weitet er sich zu einem Spalt, in dem die besten Freundschaften versinken. Das neuartige Coronavirus befällt nicht nur Lungengewebe, er greift auch unsere Gemeinschaft an. Zu den großen, unerwünschten Nebenwirkungen des social distancing gehört das soziale Auseinanderdriften.

Corona hat, wie kein ein anderes Phänomen der jüngeren Vergangenheit (ausgenommen Smartphones) unser Leben gekapert, unser Denken okkupiert und unsere Gesellschaft unterwandert. Kein anderes Thema regt derart zum Konflikt an. Wer über Corona redet, steht mit einem Bein im Schreiduell. Wer in öffentlichen Verkehrsmitteln über die fachgerechte Verwendung eines Mund-Nasen-Schutzes streiten möchte, hat besser guten Beistand.

..... 

Lesen Sie die Geschichte von Rosemarie Schwaiger, Alwin Schönberger und Sebastian Hofer in der aktuellen Printausgabe oder als E-Paper (www.profil.at/epaper)!

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.