Katharina Rogenhofer und Florian Schlederer

Katharina Rogenhofer und Florian Schlederer

© YouTube/HanserVerlag

Klima-Podcast
09/24/2021

Tauwetter #18: Alles muss sich ändern – aber wie?

Die Klimaaktivisten und Autoren Katharina Rogenhofer und Florian Schlederer über den weltweiten Klimastreik, die Lobau-Autobahn und welchen Formen des Protestes zulässig sind.

von Christina Hiptmayr, Joseph Gepp

Weltweiter Klimastreik, Baustellen-Besetzungen in Wien: es sind aufregende Zeiten für Klimaaktivisten. In der 18. Folge von „Tauwetter“ begrüßen Christina Hiptmayr und Joseph Gepp zwei bekannte Vertreter der Klimabewegung im Podcast-Studio. Katharina Rogenhofer und Florian Schlederer, Autoren des vieldiskutierten Buches „Ändert sich nichts, ändert sich alles“, sprechen unter anderem darüber, welche Formen des Protestes zulässig sind und warum es sich lohnt, auf die Straße zu gehen. Außerdem erzählen sie, was sie von der Klimapolitik der türkisgrünen Bundesregierung halten, die immerhin von sich behauptet, Österreich als Vorreiter in Europa positionieren zu wollen.

Der profil-Podcast bei Apple Podcasts, bei Google Podcasts und Spotify.

„Tauwetter“, das bezeichnet Zeiten der Schneeschmelze ebenso wie Phasen politischen Aufbruchs. „Tauwetter“, so heißt auch der neue profil-Podcast zur Klimakrise und deren Bekämpfung - mit Fokus auf Österreich. Er erscheint jeden zweiten Freitag.

Folgen Sie uns auch auf Twitter.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.