© 2013 Getty Images

Wirtschaft
06/21/2018

Kann man mit Bitcoins noch reich werden?

Die Weltlage ist verwirrend. Ein profil-Guide, Teil 22.

Es wäre töricht, diese Frage rundheraus mit Ja zu beantworten. Wo die digitale Schöpfung in einigen Jahren stehen wird, weiß natürlich niemand. Und was heißt schon "reich"? Tatsache ist, dass man mit Bitcoin (abgestuft auch mit anderen "Cryptocurrencies") richtig Geld verdienen konnte - wenn man früh genug dran war.

Zwischen 2013 und 2015 war ein Bitcoin nur eine Hand voll Dollar wert, Ende 2017 waren es annähernd 20.000 Dollar. Wer aber auf diesem Niveau kaufte, hat den Einsatz zwischenzeitlich halbiert, zuletzt hielt der Bitcoin bei nicht mehr ganz 7000 Dollar.

Verlustrisiko

Bitcoin ist gleich Spekulation ist gleich Verlustrisiko - das muss jedem klar sein, der sich auf das Wagnis einlässt. Geht es allerdings nach einem gewissen Tim Draper, dann wird alles gut. Der US-amerikanische Investor prophezeite erst vor wenigen Wochen, dass im Jahr 2022 für einen Bitcoin 250.000 Dollar zu bezahlen sein werden.

Sagen Sie: "Könnten Sie mir ein paar Bitcoins pumpen, ich hab mein Passwort vergessen?"

Sagen Sie nicht: "Gibt es auch mündelsichere Kryptowährungen?"

25 Fragen, um die Welt zu erklären:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.