Soziologe Harald Welzer

Soziologe Harald Welzer

© Debora Mittelstaedt

Klima-Podcast
06/03/2022

Wie gewinnt man die Menschen für den Klimaschutz, Herr Welzer?

Tauwetter 36: “Die Klimaszene hat ein halbes Jahrhundert versäumt, etwas zu erzählen, wo man mitmachen möchte”, sagt der deutsche Soziologe und Bestsellerautor Harald Welzer.

von Christina Hiptmayr, Franziska Dzugan

Er gilt als einer der streitbarsten Intellektuellen Deutschlands, der keine Konfrontation scheut. Zuletzt hat er mit der Unterzeichnung des offenen Briefes von Alice Schwarzer gegen Waffenlieferungen an die Ukraine polarisiert. In der aktuellen Tauwetter-Folge geht er mit der Politik ins Gericht, die immer noch nicht verstanden habe, dass die Erderhitzung eine Frage des Überlebens sei. Auch die Klimaszene bekommt ihr Fett ab: deren apokalyptische Szenarien seien kontraproduktiv, weil die Gestaltungsperspektive fehle, sagt Harald Welzer im Gespräch mit Franziska Dzugan und Christina Hiptmayr. Und er erklärt, wofür er die Protestbewegung “Fridays for Future” schätzt und weshalb er die  “Letzte Generation” für durchgeknallt hält.

"Tauwetter" hören und abonnieren: Spotify I Apple Podcast I Google Podcast I Amazon

„Tauwetter“, das bezeichnet Zeiten der Schneeschmelze ebenso wie Phasen politischen Aufbruchs. „Tauwetter“, so heißt auch der profil-Podcast zur Klimakrise und deren Bekämpfung - mit Fokus auf Österreich. Er erscheint jeden zweiten Freitag.

Folgen Sie uns auch auf Twitter.