Michael Nikbakhsh

Michael Nikbakhsh
 

schreibt seit November 1999 im profil-Wirtschaftsressort, das er seit Dezember 2004 leitet. Nach der Matura am Lycée Francais de Vienne begann er seine Karriere bei den „Salzburger Nachrichten“, es folgten Engagements bei „WirtschaftsWoche Österreich“, „trend“ und „Format“.
Auf Ressortebene bearbeitet Nikbakhsh, Sohn eines Iraners und einer Österreicherin, in erster Linie die Themenfelder Wirtschaftskriminalität und Finanzen, seit 2001 veröffentlicht er daneben eine wöchentliche Glosse zu wirtschaftspolitischen Vorgängen. 2004 und 2005 wählte ihn eine Jury österreichischer Chefredakteure für das Branchenmagazin „Der Österreichische Journalist“ zum „Wirtschaftsjournalisten des Jahres“, 2008 erhielt er für seine Enthüllungen in der Meinl-Affäre die Auszeichnung „Journalist des Jahres“, 2009 folgte der renommierte „Prof. Horst Knapp Preis“ für Wirtschaftspublizistik.

Artikel des Autors

Treue Diener: Ex-Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) mit seinen wichtigsten Mitarbeitern: Reinhard Teufel (Mitte) und Peter Goldgruber (links).
Österreich

Kickls Kabinettschef: Dienstwagen für Parteitermine

Michael Nikbakhsh: Zahlen heißt nicht kaufen
Meinungen

Michael Nikbakhsh: Zahlen heißt nicht kaufen

Ex-FPÖ-Nationalratsabgeordneter Thomas Schellenbacher
Österreich

Parteienfinanzierung: Der Fall des Ex-FPÖ-Abgeordneten Thomas Schellenbacher

Stammesführerin Bismani Huni Kuin mit profil-Redakteurin Edith Meinhart
profil-Morgenpost

profil-Morgenpost: Die Schatzmeister

MARKUS TSCHANK: Die Korruptionsstaatsanwaltschaft interessiert sich für das blaue Vereinsnetzwerk rund um den FPÖ-Nationalrat.
Die Ibiza-Affäre

Ibiza-Affäre: Die FPÖ und ihre Spender

Eine Szene aus dem belastenden "Ibiza-Video" in der Causa Strache
Die Ibiza-Affäre

ASFINAG-Aufsichtsrat Stieglitz spendete an FPÖ-nahen Verein

Bastian Obermayer und Frederik Obermaier
Die Ibiza-Affäre

"SZ"-Reporter über Ibiza-Video: "Strache ist sitzen geblieben"

Hugh Grant und Kathrin Glock im November 2014.
Wirtschaft

Von Waffen und Heuchlern: Gaston Glocks 90er

Verteidigungsminister Thomas Starlinger
profil-Morgenpost

profil-Morgenpost: Der Wachbefehl

1 2 3 4  ...  52