© Lisi Niesner / REUTERS / picturedesk.com

Klima-Podcast
06/17/2022

Wie lange werden wir in Österreich noch Gletscher haben, Frau Fischer?

Tauwetter #37: Die Glaziologin Andrea Fischer erklärt was wir tun können, um wenigstens einen Teil des ewigen Eises zu retten.

von Christina Hiptmayr, Franziska Dzugan

Kaum jemand kennt die heimischen Gletscher so gut wie Andrea Fischer vom Institut für Interdisziplinäre Gebirgsforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Seit vielen Jahren dokumentiert sie deren Rückgang – und entlockt den bis zu 6000 Jahre alten Eisschichten Geheimnisse aus längst vergangenen Zeiten.

In der aktuellen Tauwetter-Folge erzählt die Glaziologin von ihrem aufregenden Alltag zwischen Gletscherexpeditionen und Kühllabor und blickt in die Zukunft der heimischen Alpen. „Diese großen, dicken Gletscherzungen, wie wir sie heute kennen, werden sehr wahrscheinlich der Vergangenheit angehören“, sagt Andrea Fischer im Gespräch mit Christina Hiptmayr und Franziska Dzugan. Und sie erklärt, warum manche Gletscher dennoch eine Chance auf Rettung haben.

"Tauwetter" hören und abonnieren: Spotify I Apple Podcast I Google Podcast I Amazon

„Tauwetter“, das bezeichnet Zeiten der Schneeschmelze ebenso wie Phasen politischen Aufbruchs. „Tauwetter“, so heißt auch der profil-Podcast zur Klimakrise und deren Bekämpfung - mit Fokus auf Österreich. Er erscheint jeden zweiten Freitag.

Folgen Sie uns auch auf Twitter.